FDP Reinickendorf macht mit beim Aktionstag Saubere Sache – Reinigung der Stolpersteine

Die FDP Reinickendorf macht mit beim Aktionstag Saubere Sache. Am 18. Und 19. September werden von den Liberalen Stolpersteine im Bezirk gereinigt. Die Aktion startet am 18., um 16 Uhr im Spießweg 2, Stolperstein für Karl Fübinger.

Die Stolpersteine erinnern berlinweit an die Opfer der NS-Zeit, indem jeweils vor dem letzten selbstgewählten Wohnort der Opfer Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir eingelassen werden. Im Bezirk Reinickendorf gibt es 160 Stolpersteine. Da sich diese im öffentlichen Straßenland befinden, zeigen sie entsprechende Verschmutzungen.

„Die Stolpersteine sind eine wertvolle und kunstvolle Form des Andenkens. Das Thema politische Verfolgung ist angesichts der Situation vieler Flüchtlinge sehr aktuell,“ sagt Andreas Vetter, Bezirksvorsitzender der FDP Reinickendorf.

FDP Bezirksverband Reinickendorf
Der Vorsitzende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *