Herausragendes Jubiläum: Hans-Werner Bepler 65 Jahre Mitglied in der FDP

Hans-Werner Bepler mit dem Reinickendorfer FDP-Bezirksvorsitzenden Andreas Vetter (links) und dem Ortsvorsitzenden Wilfried Bernhardt (rechts)Anlässlich der Weihnachtsfeier der beiden Reinickendorfer Ortsverbände ehrte der Vorsitzende des Ortsverbandes Reinickendorf Nord- Berlin ganz oben Wilfried Bernhardt die 65jährige Mitgliedschaft von Hans-Werner Bepler in der FDP und überreichte ihm das Glückwunschschreiben von Bundes-, Landes- und Bezirksverband der FDP sowie die Theodor-Heuss-Medaille.

Hans-Werner Bepler wurde 1950 in Hessen in die FDP aufgenommen und bereits im März 1953  zum Vorsitzenden des Bezirksverbandes Frankfurt am Main – West gewählt.  Aus beruflichen Gründen wechselte er 1958 nach Berlin, war dort ab 01.02.1959 Bezirksvorsitzender der FDP – Berlin-Pankow und Mitglied des FDP Bezirksverbandes Wedding. Im Juli 1962 wählte die FDP Wedding Herrn Bepler zu Ihrem Vorsitzenden, der damit auch automatisch Mitglied des Landesvorstandes war. In den folgenden Jahren engagierte er sich regelmäßig in den Wahlkämpfen der FDP in Berlin, verzichtete allerdings wegen seiner beruflichen Tätigkeit als Beauftragter des Bundestagspräsidenten für den Aufbau des „Büros Berlin“ des Deutschen Bundestages auf herausragende poltische Spitzenpositionen. Bereits in den 70er Jahren wurde er Mitglied der FDP Frohnau bzw. Frohnau-Heiligensee und arbeitete viele Jahre lang als deren Schatzmeister.

Wilfried Bernhardt hob in der Laudatio für Hans-Werner Bepler hervor: „Wir kennen und schätzen Hans-Werner Bepler, ein wandelndes Geschichtslexikon der Bonner und beginnenden Berliner Republik, der sich in seinem 90.Lebensjahr immer noch kontinuierlich die Veranstaltungen der FDP gerade im Norden von Reinickendorf beteiligt und sich u.a. als Ehrenmitglied und Präsidiumsmitglied der Deutschen Gruppe Liberal International für die  Gestaltung des jährlichen LI Day einsetzt. Er beweist tagtäglich, was für Freie Demokraten wichtig ist bzw. wichtig sein sollte: Sich nicht beirrren lassen, auch wenn tiefe Täler zu durchschreiten sind, und die liberalen Freiheitsthemen wie eine Flagge im Sturm hochhalten.“

Wilfried Bernhardt, Vorsitzender Ortsverband Reinickendorf Nord – Berlin ganz oben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *